AGB (Allgemeine Geschäftsbedingungen)

 

Die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln die Geschäftsbeziehung zwischen Beraterin (Jasmin Volck) und Beratenem verbindlich.

 

Bei Inanspruchnahme einer Beratung greifen die Allgemeinen Geschäftsbedingungen, und es wird vorausgesetzt dass der Klient/die Klient, der/die eine Beratung in Anspruch nimmt, die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelesen und akzeptiert hat. Außerdem hat er/sie das 18. Lebensjahr bereits vollendet.

Sollte der Klient/die Klientin die Allgemeinen Geschäftsbedingungen nicht akzeptieren, darf er/sie keine Beratung in Anspruch nehmen.

 

 

§ 1 Gültigkeit

1.1 Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend AGB) gelten für alle Klienten, die beabsichtigen, ein Beratungsgespräch in Anspruch zu nehmen.

1.2 Sofern eine Geschäftsbeziehung bereits besteht, gelten diese AGB zwischen Jasmin Volck und Klient/in auch in zukünftigen Einzelverträgen, auch wenn diese nicht gesondert aufgeführt sind.

1.3 Die AGB gelten auch bei Nutzung/Zugriff/Inanspruchnahme außerhalb Deutschlands.

 

§ 2 Vertragsgegenstand

2.1 Jasmin Volck bietet eine Dienstleistung im Bereich der spirituellen Lebensberatung an. Das angebotene Leistungsspektrum umfasst dabei u.a. Deuten von Lenormandkarten, Jenseitskontakten, Channelings. Auch wenn Jasmin Volck auf eine wissenschaftliche Vorgehensweise bei der Erarbeitung ihres (anwendbaren) Wissens hinweist, handelt es sich dabei nicht um eine wissenschaftlich fundierte Dienstleistung, aus der Regress- oder Rückansprüche entstehen können. Für das tatsächliche Eintreffen eines Ereignisses kann keine Garantie oder Gewährleistung übernommen werden. Die Aussagen, die getroffen werden, werden nach bestem Wissen und Gewissen getroffen. Sie beziehen sich auf den "Ist-Zustand", plötzliche Veränderungen der Lebenssituation finden dabei keine Beachtung. Eine spirituelle Beratung ist eine Hilfestellung, die jedoch eine kundige Fachberatung nicht ersetzen kann.

2.2 Eine spirituelle Beratung ersetzt nicht dem Gang zum Arzt. Aussagen zur Gesundheit des Klienten/der Klientin können nicht getroffen werden.

2.3 Jasmin Volck bietet keine Rechtsberatung an. Für Rechtsauskünfte muss sich der Klient/die Klientin an einen Rechtsberater wenden.

2.4 Die Abläufe einer Beratung sind so individuell wie die zu beratenden Klienten.

 

§ 3 Vertragsabschluss

3.1 Im Falle einer Kartenlegung per Email kommt der Vertragsabschluss mit der Zustimmung Jasmin Volcks, die von dem Klienten/der Klientin gestellte Frage zu beantworten bzw. ihn oder sie hinsichtlich einer Hilfestellung zu beraten, zu stande.

3.2 Im Falle einer persönlichen Beratung kommt der Vertrag mit der Vereinbarung eines Beratungsgesprächs zustande.

3.3 Auch nach Vereinbarung eines persönlichen Termins besteht für den Klienten/die Klientin kein verbindlicher Anspruch auf Beratung. Jasmin Volck kann jederzeit den Zutritt verweigern und den Vertrag somit für ungültig erklären.

3.4 Eine Beratung kommt nur dann zustande, wenn der Klient/die Klientin das 18. Lebensjahr vollendet hat.

 

§ 4 Kosten und Zahlungsbedingungen

4.1 Im Falle einer Beratung per Email kann die Zahlung per Paypal oder Überweisung (Kontoangaben auf der Rechnung) vorgenommen werden. Die Zahlung wird fällig fünf Tage nach Rechnungsdatum.

4.2 Im Falle einer persönlichen Beratung kann entweder bar bei Antritt des Beratungstermins gezahlt werden, es kann nach Absprache vorab Überwiesen werden, oder der Klient/die Klientin kann bei Antritt des Beratungsgespräch eine Paypalüberweisung vom dem Klienten/der Klientin mitgeführten Mobiltelefons vorgenommen werden.

4.3 Die Preise sind auf dieser Homepage aufgeführt (siehe Leistungsspektrum) und verstehen sich einschließlich aller zur Beratung anfallenden Kosten.

4.4 Nach UStG § 19 ist Jasmin Volck nicht verpflichtet, die gesetzliche Mehrwertsteuer von 19% auszuweisen.

 

§ 5 Datenschutz

5.1 Um eine sinnvolle falls fortlaufende Beratung gewährleisten zu können, speichert Jasmin Volck die Informationen zu Personen und Beratungen.

5.2 Jasmin Volck garantiert Diskretion und Verschwiegenheit im Umgang mit den Inhalten der Beratungen und den persönlichen Daten der Klienten.

5.3 Erklärt sich der Klient/die Klientin ausdrücklich einverstanden, darf Jasmin Volck Teile der Beratung bzw. deren Ergebnis in ihrem Blog bzw. auf ihrer Homepage verarbeiten, um ihre Arbeitsweise und Erfahrungen zu erläutern.

 

§ 6 Verpflichtung des Klienten/der Klientin

6.1 Der Klient/die Klientin trägt die alleinige Verantwortung für die von ihm/ihr bereitgestellten Daten und Informationen.

6.2 Der Klient/die Klientin ist verpflichtet, Jasmin Volck von sämtlichen Kosten freizustellen, die durch Prozesse, Schäden, Verluste und/oder Forderungen entstehen, die durch eine Inanspruchnahme einer Beratung dem Klienten/der Klientin oder durch die angebotenen Dienstleistungen entstehen können, sofern kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt.

 

§ 7 Haftung

7.1 Jasmin Volck haftet nicht für körperliche, psychische oder gesundheitliche Schäden, die in Zusammenhang mit den angebotenen Dienstleistungen stehen, sofern kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden seitens Jasmin Volcks vorliegt.

7.2 Des Weiteren haftet Jasmin Volck nicht für finanzielle oder andere Schäden, die im Zusammenhang mit den angebotenen Dienstleistungen stehen, sofern kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden seitens Jasmin Volcks vorliegt.

7.3 Der Klient/die Klientin steht für das auf Grundlage der Beratung basierende Handeln und Verhalten in Eigenverantwortung. Jasmin Volck stellt lediglich beratend Informationen bereit, deren Ermittlung nicht auf wissenschaftlichen Methoden basieren. Für Konsequenzen, die aus dem anschließenden eigenverantwortlichen Handeln und/oder Verhalten der Klienten basieren, übernimmt Jasmin Volck keine Verantwortung.

 

§ 8 Nutzungs- und Urheberrechte

8.1 Jasmin Volck ist und bleibt alleiniger Rechtsinhaber der Vervielfältigungs-, Verarbeitungs-, Verbreitungs-, sowie sämtlicher Urheberrechte und des unkörperlichen Übertragung und Wiedergabe der Webseite huelle-und-seele und sonstiger veröffentlichter Unterlagen und Inhalte.

 

§ 9 Änderungen der AGB

9.1 Jasmin Volck ist berechtigt, die AGB jederzeit zu ändern. Ein Verweis auf die Adresse im Internet ist anstelle der vollständigen AGB hierfür ausreichend.

 

§ 10 Gerichtsstand und geltendes Recht

10.1 Als Gerichtsstand wird Nürnberg vereinbart.

10.2 Es gilt das Deutsche Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts und Kollisionsrechts.

 

§ 11 Sonstiges

11.1 Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB rechtlich unwirksam sein oder werden, bleiben die übrigen Bestimmungen davon unberührt. Die unwirksamen Bestimmungen der Vertragspartner werden durch Regelungen ersetzt, die dem wirtschaftlichen Zweck der ursprünglichen Regelung möglichst genau entsprechen. Ebenso ist bei Vertragslücken zu verfahren.

11.2 Abweichende Geschäftsbedingungen des Nutzers werden nicht akzeptiert.

11.3 Änderungen und/oder Ergänzungen sowie Nebenabreden dieser Vereinbarung, sofern dies in den AGBs nicht anders vereinbart wurde, bedürfen für ihre Gültigkeit der Schriftform. Dies gilt auch für einen eventuellen Verzicht auf das Erfordernis der Schriftform.

 

§ 12 Widerrufsrecht

12.1 Verbraucher sind berechtigt, ihre Vertragserklärung zurückzuziehen, sofern die Dienstleistung noch nicht vollständig und zur Gänze geleistet wurde.